FH Potsdam verlängert Frist für Master-Studiengang Design

Fachhochschule Potsdam (Archiv)
 0 5

Die FH Potsdam verlängert die Bewerbungsfrist für seinen Master-Studiengang Design mit den Studienrichtungen Produktdesign, Kommunikationsdesign und Interfacedesign.

Der Fachbereich Design der Fachhochschule Potsdam verlängert die Bewerbungsfrist für seinen dreisemestrigen Master-Studiengang Design. Grund sind die zwei aktuell ausgeschriebenen Forschungsprojekte „Leben im Alter. Teilprojekt: Barrierefreie Gestaltung“ und das EU-Projekt „MACE: Metadata for Architectural Contents in Europe“. Bewerben können sich sowohl Designer als auch Absolventen aus inhaltlich angrenzenden Disziplinen, die an der Untersuchung sowie gestalterischen Umsetzung der Ergebnisse im Rahmen einer thesis- bzw. forschungsorientierten Studienausrichtung mitwirken wollen.

Produktdesign, Kommunikationsdesign, Interfacedesign

Das Studium ist in die Richtungen Produktdesign, Kommunikationsdesign und Interfacedesign unterteilt und schließt mit dem Abschluss „Master of Arts“ (M. A.) ab. Der M. A. eröffnet in Deutschland den Zugang zu den Laufbahnen des höheren Dienstes und zur Promotion. Studenten erhalten im Masterstudium die Gelegenheit, sich in forschungsnahen Gebieten zu qualifizieren, um in der beruflichen Praxis Aufgaben im künstlerisch-gestalterischen und wissenschaftlich-theoretischen Bereich zu lösen und produktiv weiter zu entwickeln.

Bewerbung

Das Bewerbungsverfahren sieht neben dem Zulassungsantrag und einem persönlichen Auswahlgespräch einen ausführlichen Themenvorschlag für das Masterprojekt vor. Für die Immatrikulation ist zudem eine Betreuungszusage durch zwei Professoren erforderlich. Voraussetzung für die Antragstellung ist unter anderem ein Hochschulabschluss (B. A. oder Diplom) in einem gestaltungsorientierten Studiengang. Ende der Bewerbungsfrist für das kommende Wintersemester ist der 30. Juni 2007. Das Studium ist außer den üblichen Semesterbeiträgen kostenfrei.

Archiv |