Job trotz Ortsabhängigkeit und kein abgeschlossener Beruf?

7 Beiträge:
Jenny Schwenger

Jenny Schwenger

#1

Hallo, ich habe eine Frage. Ist es möglich angestellt zu werden, obwohl man keinen fertigen Beruf hat und momentan ortsgebunden ist? Ich bin 21 und habe dieses Jahr ein Kind bekommen. Meine berufliche Laufbahn musste ich erstmal auf Eis legen. Dennoch bin ich leidenschaftliche Künstlerin und habe Talent. Aber ich weiß, dass ich eigentlich so gut wie keine Chance auf einen Job hab, weil in unserer Gesellschaft nicht unbedingt zählt, was jemand kann, sondern welchen Abschluss er hat und wie viele Jahre er Berufserfahrung hat. Trotzdem frage ich hier: Möchte mir jemand eine Chance geben?

Fotodesign Goller

Fotodesign Goller

#2

Ich denke, dies ist kein Problem.
Mit oder ohne Ausbildung. Sofern man diverse Kompetenzen hat.
L.G. P.Goller

Hallo, ich habe eine Frage. Ist es möglich angestellt zu werden, obwohl man keinen fertigen Beruf hat und momentan ortsgebunden ist? Ich bin 21 und habe dieses Jahr ein Kind bekommen. Meine berufliche Laufbahn musste ich erstmal auf Eis legen. Dennoch bin ich leidenschaftliche Künstlerin und habe Talent. Aber ich weiß, dass ich eigentlich so gut wie keine Chance auf einen Job hab, weil in unserer Gesellschaft nicht unbedingt zählt, was jemand kann, sondern welchen Abschluss er hat und wie viele Jahre er Berufserfahrung hat. Trotzdem frage ich hier: Möchte mir jemand eine Chance geben?

| Antwort auf Jenny Schwenger
Meike Teichmann

Meike Teichmann

#4

Was willst du denn arbeiten? Suchst du einen festangestellten Job oder möchtest du freiberuflich tätig sein? Das wird nicht so ganz deutlich finde ich. Künstlerin ist ja ein recht weit gefasster Begriff für die einen, die anderen meinen genau das: du malst gerne, um dich auszudrücken, ohne angewandt zu sein. Als Künstler arbeitest du immer für dich, aus deinem Inneren heraus, da wird dich keiner anstellen. Oder meinst du mit künstlerisch vielleicht doch etwas anderes? Grafikdesign zum Beispiel? Das hat allerdings mit Kunst nichts zu tun.

Und meine Erfahrung ist, dass im kreativen, illustratorischen Bereich, aus dem ich komme, ein Abschluß noch nie interessant war. Da zähl, was man kann, welchen Stil man anbietet und ob der Preis stimmt.

Also, wenn du deutlicher sagst, wer du bist und vor allem was du willst, kann man auch besser antworten.

Viele Grüße
Meike

| Antwort auf Jenny Schwenger
Jenny Schwenger

Jenny Schwenger

#5

Also vermutlich habe ich noch nicht so viel Erfahrung im illustratorischen und grafischen ( Arbeit mit dem Computer) Gebiet. Doch ich könnte mir auch vorstellen in dem Bereich tätig zu sein, so zum Beispiel Kinderbücher mit Bildern zu illustrieren. Auch könnte ich mir vorstellen Portraits nach Auftrag zu zeichnen, oder Ideen für Logos zu entwerfen.

| Antwort auf Jenny Schwenger
Jenny Schwenger

Jenny Schwenger

#6

Als mein Abschlussprojekt im KunstLK habe ich vor zwei Jahren zum Beispiel mit einer Freundin zusammen eine Wand in der Schule bemalt.

| Antwort auf Jenny Schwenger
Meike Teichmann

Meike Teichmann

#7

Hmm, das reicht alles nicht für einen ordentlichen Job, egal ob festangestellt oder frei. Da muss mehr kommen. Mal ein Kinderbuch illustrieren ist nicht, tut mir leid. Ich würde dir raten, dich erstmal sehr intensiv mit der Materie auseinander zu setzen und dir zu überlegen, was du überhaupt willst, was du kannst, was du noch lernen könntest und dann schauen, wie das auf die Berufsbilder und Stellenangebote passt.

Mal ein bisschen hier und ein wenig dort ist zu schwammig, da kann leider keiner was mit anfangen.
Und ne Wand zu bemalen sagt überhaupt nichts aus. Das ist ne Hobbyarbeit, die nichts über Handwerk, fundiertes grafisches Wissen, Techniken, Computererfahrung oder ähnliches aussagt. Evtl. noch ein wenig über Kreativität, aber auch dafür müsste man diese Wand sehen.

| Antwort auf Jenny Schwenger
Bitte logge dich ein, um einen einen Forenbeitrag zu verfassen.